Diese beiden handhaben das ganze Thema so: Nach der Anmeldung kannst du auch schon Nachrichten versenden, empfangen und lesen, jedoch nur in begrenzter Form.Täglich hast du ein bestimmtes Kontingent, welches du aufbrauchen kannst.

Ganz besonders oft möchten die am Sex interessierten Personen die Sexkontakte kostenlos kennenlernen. Wir möchten auf dieser Seite nicht nur aufklären wo man sich kostenlos für Sexkontakte anmelden kann, sondern eben auch wieso man sich gut und gerne für einen Premium-Account entscheiden sollte.

Viele Sexportale werben damit, dass man sich kostenlos anmelden und Sexkontakte finden kann.

Doch leider ist das nicht immer so: Nach der Anmeldung hat man zwar sein eigenes Profil und kann sich auch andere Profile anschauen, doch so wirklich stimmt es nicht immer mit den kostenlosen finden von Sexkontakten.

Diese werden nicht selten in Abos vertrieben und sorgen dafür, dass der Nutzer (also du) Funktionen zum finden von Sexkontakten nutzen kannst und der Betreiber der Plattform Geld einnimmt.

Natürlich kommen oft Gerüchte auf, dass es sich dabei um Abzocke handelt, doch nur selten ist dem so.

Wir empfehlen auf unserer Webseite zum Beispiel nur Sexportale, auf denen keine Abzocke oder Betrug angeboten wird, da du echte Sexkontakte finden möchtest – und wir dir dabei helfen möchten.

Aber es gibt eben auch Portale in denen noch Sexkontakte kostenlos finden kannst: und sind zum Beispiel zwei von denen.

Das hat einen Grund: Hinter dem Portal stecken Mitarbeiter für Entwicklung, Pflege, Support, Buchhaltung und mehr.

Auch die Technik hinter einem Sexportal für Sexkontakte kostet Geld – und das muss eben auch eingenommen werden.